Automatisches Einstreuen

Wie funktioniert der Einstreumeister?

Im Video sehen Sie den Einstreuroboter im Einsatz.

Einstreuroboter für Ihren Kuhstall

Bei diesem neuartigen Produkt handelt es sich um eine Einstreumaschine den sog. "Einstreu-Meister" der Fa. Hartmann. Die Maschine bringt automatisiert kurz geschnittenes Stroh als frisches Einstreu-Material in die Tiefboxen von Rinderstallungen ein und übernimmt somit die tägliche Arbeit des Nachstreuens der Liegeboxen (Alternativ zum gehäckselten Stroh kann auch Press-Substrat als Einstreu-Material dienen). Besonders gut ist diese Maschine zum Einsatz in Roboter-Ställen geeignet, da der Tagesablauf der Tiere nicht durch ein Wegsperren zum Einstreuen mit Traktor und Futtermischwagen gestört wird. 

Intelligente Einstreumaschine

Die Einstreu-Einheit ist an einem Schienensystem oberhalb der Liegeboxen aufgehängt und fährt "über den Tieren und den Boxen", um frisches Einstreu-Material aufzunehmen und dieses anschließend in die Liegeboxen einzubringen. Dabei unterscheidet die Einstreutechnik zwischen "belegten" Liegeboxen und "nicht belegten" Liegeboxen (Patent-Nr.: DE 10 2013 219 081 A1). Befindet sich ein Tier in der Liegebox, wird dieser Liegeplatz vorerst nicht mit frischer Nachstreu versehen, sodass eine "Verschmutzung" der Kühe durch Einstreu-Material von oben vermieden wird.

Häcksel-Einheit für Strohballen

Wird als Einstreu-Material gehäcksteltes Stroh verwendet, so bieten wir eine Häcksel-Einheit für bis zu vier Quader- oder Rundballen an. In die Häcksel-Einheit werden durch seitliche Beschickungs-Öffnungen Strohballen eingelegt, die anschließend im Inneren durch eine Stroh-Mühle aufgelöst und aufgespleist werden. Das Stroh wird dabei auf die geeignete Länge geschnitten. Kurzgeschnittenes und aufgespleistes Stroh ist sehr saugfähig, wodurch die Menge an Einstreu-Material deutlich verringert werden kann. Durch einen Austrag-Trichter, der an ein Gebläse-Rohrsystem angeschlossen ist, wird das gehäckselte Stroh in die Einstreu-Einheit gefördert.

Hat die Einstreu-Einheit die maximale Vorratsmenge an Einstreu-Material aufgenommen, startet sie automatisch die nächste Fahrt und beginnt mit dem Nachstreuen der Boxen.

Diese Prozedur wird so oft wiederholt, bis alle Liegeplätze mit frischer Nachstreu versorgt worden sind. Ist die Vorratsmenge in der Einstreu-Einheit aufgebraucht, kehrt diese wieder zur Befüll-Station zurück und nimmt erneut Einstreu-Material auf.